RZO Region Zentralschweiz Ost 
, Uwe Sterzik

„Letztes RZO Aufgebot“ belegt letzten Platz in Schaffhausen

Zweite Garde stemmt sich vorbildlich gegen die erwarteten Niederlagen

Mit dem Mut der Verzweiflung, oder so ähnlich muss man wohl die hervorragende Leistungsbereitschaft der verbliebenen U 17 Auswahlspieler bezeichnen, die am vergangenem Wochenende am Interregionenturnier teilnahmen. Eine noch nie dagewesene Absenzenliste überschattete das alljährliche Auswahlturnier der ältesten Altersklasse. Quasi eine komplette Stammformation musste ersetzt werden und das überhaupt ein Team teilnehmen konnte, war den Leistungsträgern aus dem U 15 Bereich u. a. zu verdanken. Regionaltrainer Uwe Sterzik musste sowohl vor als auch während des Turniers ständig improvisieren, damit man nicht zum „Kanonenfutter“ des Turniers wurde. Dies gelang vor allem in den ersten zwei Spielen gegen die Region Zentralschweiz West (4. Pl.) und der Romandie (3. Pl.) vorbildlich. Beide Begegnungen wurden nur knapp mit zwei Toren verloren. Besonders stark spielte man gegen die Westschweizer auf, die mit um den Turniersieg spielten. Nach weiteren Spielerausfällen am Sonntag war man jedoch mit den Kräften am Ende und musste die erwarteten Niederlagen gegen die Tessiner Nachwuchshoffnungen (2. Pl.) und dem Turniersieger der Region Ostschweiz einstecken. Als diesjähriges Fazit der Turnierserie bleibt, dass die Region Zentralschweiz Ost äusserst erfolgreich gespielt hat. Sowohl im U 13 als auch U 15 Bereich wurden die Goldmedaillen nur knapp verpasst, bei Bestbesetzung hätte auch das U 17 Team aussichtsreiche Medaillenchancen gehabt.

U 13 RZO Auswahlteam:

stehend v.l. u. Coach U. Sterzik, H. Roguljic, F. Buri, B. Revesz, T. Kek, N. Dauru, J. Müller   sitzend v. l. A. Kek, F. Schulte, T. Müller, T. Dvorak, I. Shin (nicht auf dem Bild E. Frei)